Register für den 58. Jahrgang

2015

Themen

Hoppala! – Musikalische Pannen & Pleiten H. 1

Balkan Brass – Ein Hype hält an H. 2

Unterm Kammerfenster – Lieder von der Liebe H. 3

Selbermachen – Singen und Spielen aus freien Stücken H. 4

Dirndl, Jeans & Minirock – Musikantentrachten zwischen Folklore & Alltag H. 5

Wer’s glaubt, wird selig – Volksmusik & Religion H. 6

Noten

Enghofer, Markus; Erbertseder, Robert: Und drunt an der Routt H. 3, N19

Erbertseder, Robert: Zwischn Kößla und Kirn H. 3, N18

Ernst, Willibald: Es hat sich beim Schwemmbauern H. 3, N13

Friedl, Paul: Der Bubikopf H. 5, N28

Gruber, Bernhard; Kirner, Jürgen: Bierbauch-Hasi H. 1, N6–N7

Gruber, Rainer: Asterix-PolkaH. 4, N22–N23

Gruber, Rainer: Auf der Falkenhütt’n H. 4, N24

Keglmaier, Martin: Revisor H. 2, N9–N11

O.A.: Åber d’Leit håts hålt gfreit H. 2, N12

O.A.: Gott grüaß enk, Leutl, allesamt H. 6, N33

O.A.: Hochzeitsländler H. 3, N16–N17

O.A.: I hon an gstrickten Janker H. 5, N29

O.A.: Jetzt fangen wir zum Singen an H. 6, N40

O.A.: Mei Vatter tuat nix H. 2, N12

O.A.: Pfeiffendeckel Schottisch H. 5, N25–N27

O.A.: Rauchfangkehrerwalzer – Schwedisch H. 5, N30–N32

O.A.: Tirolerisch g’spielt H. 1, N2–N3

O.A.: Von da hohen Ålm H. 4, N21

O.A.: Wann i hint aussischauH. 2, N12

O.A.: Wenn oiner zeah, zwanzg, dreißg Dutzad Weibr will haba H. 3, N20

Obermüller, Georg: Heiterbach Boarischer H. 6, N36–N39

Ortmeier, Philipp: Mein Gott, mein Trost und Zuversicht H. 1, N1

Pichl, Lies: ÜbermutH. 1, N8

Vilsmeier, Hans: Burg Falkenstein H. 1, N4–N5

Vilsmeier, Hans: Pleite Polka H. 6, N34–N35

Werner, Heinrich: Heideröslein H. 3, N14–N15

Beiträge

Becher, Eva: Welch eine Freud, wenn da Bua endlich kimmt – oder? –
Fensterln aus FrauensichtH. 3, 28–29

Becher, Eva: Wir machen Musik! – Gesellschaftliche Wirkungen vom Selbermachen H. 4, 20–22

Bentele, Beate: Salonkultur heute – Fabian Kipp bringt Handarbeit und Musik zusammenH. 5, 26–27

Beyer, Lorenz: Wilder Osten – Balkan Brass in Bayern H. 2, 12–15

Dreier, Wolfgang: Nochmal gutgegangen … –
Patzer und ihre Umschiffung am Beispiel historischer Aufnahmen H. 1, 32–34

Dreier, Wolfgang: Tobi Reiser auf dem Balkan – NS-Kulturpropaganda in Bulgarien 1941 H. 2, 30–32

Dreier-Andres, Wolfgang: 100 Jahre Rainermarsch – Glaubensbekenntnisse H. 6, 20–23

Dreier-Andres, Wolfgang: Notensatz leichtgemacht mit LilyPond – Ein kurzer Leitfaden H. 4, 26–27

Dreier-Andres, Wolfgang: Trachten nach Gemeinschaft? –
Kleiderverbote und Kleiderzwänge damals und heute H. 5, 32–34

Dreier-Andres, Wolfgang: Zwischen Berg & Deich – Vom Fensterln zur Probenacht H. 3, 18–20

Egger, Simone: Im Heimatkostüm – Auf der Wiesn und auf dem Brettl H. 5, 12–15

Ernst, Willibald: Evergreen des Volkslieds – Wie der Hias im Fensterstock hängen blieb H. 3, 12–15

Fritschka, Anne: Musik wächst nicht auf Bäumen – Musikantenporträts von Katja Fischer H. 1, 56–58

Fuchsberger, Daniel: Sich verspielen für den Fortschritt –
Warum aus Fehlern etwas Neues entstehen kann H. 1, 26

Fuchsberger, Daniel: Tschindarassa-Brass beim Festival Grad & Schräg in Straden H. 2, 16–17

Fuchsberger, Daniel: Zeitgemäßes in zeitlosem Outfit – Die FriesacherFrauenZimmerMusi H. 5, 23

Grill, Tobias: Wer heute Volksmusik sagt, der meint aber gleich auch den Wastl Fanderl … H. 4, 12–15

Heigl, Evi: Arbeitsplatz unterm Sternenhimmel – Der Wirkungsort eines Organisten H. 6, 12–15

Heigl, Evi: Je bunter desto verliebter! – Moiala-Stellen in Bayerisch-Schwaben H. 3, 24–25

Heigl, Evi: Wie der Wurstsalat in den Harmonikabalg kam –
Missgeschicke eines Musikantenlebens H. 1, 12–15

Huber, Willi: Der Tisch macht die Musik! –
Wie der Tüftler Günther Schrettle den Alltag von Zitherspielern erleichtert H. 1, 52–53

Huber, Willi: Ein Glücksfall für die Zither – Bettina Obermeier im Gespräch H. 6, 18–19

Huber, Willi: Heideröslein, versteck dich! – Eine Blume zwischen Lieben und Leiden H. 3, 21

Huber, Willi: Ich bastle mir ein Musikstück – Eine kleine Anleitung zum guten Arrangieren . H. 4, 34–36

Huber, Willi: Lambert Steiner und die donauschwäbische Blasmusik H. 2, 20–22

Huber, Willi: Stangerlbass & Steckerlgeige – Ardhi Engls selbstgebaute Instrumente H. 6, 50–51

Igl, Peter: Süßholz im Rasplwerk H. 3, 26

Igl, Peter: Was Sänger so alles erleben –
Kurioses und Erstaunliches, Überraschendes und Wunderliches H. 1, 27

Kaindl, Magnus: Das Schuhplatteln – Mythos und Wirklichkeit eines Werbetanzes H. 6, 33–34

Kaindl, Magnus: Dresscode ad libitum – Kleidungsrealitäten auf Münchner Tanzböden H. 5, 18–19

Keglmaier, Veronika: Fundstücke – Trachtenmode abseits des Mainstreams H. 5, 20–21

Keglmaier, Veronika: Improvisation gefragt! – Abenteuerliche Open-Air-Erfahrungen H. 1, 16–18

Keglmaier, Veronika: Lady Gaga im Dirndlgwand? – Musikerkleidung als Stilmittel H. 5, 56

Knoller, Gerlinde: Die Trachtenpunkerin – Ausgeflippte Mode von Sandra-Janine Müller H. 5, 16–17

Koll, Andreas: Strizzis, Lackl’n & Goaßlschnalzer –
Ausstellung im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum H. 4, 51

Krienzer, Herbert: Das Fensterln – Partnerbörse einst – und jetzt!H. 3, 27

Kühnl, Carmen E.: Das Freisinger Dombergsingen –
Volkslieder für angehende Priester und Theologen H. 6, 32

Kühnl, Carmen E.: Neue Volksmusikstücke für Akkordeon – Rainer Gruber im Gespräch H. 4, 28

Kühnl, Carmen E.: Restlos ausverkauft! – 50 Jahre VVV im Hofbräuhaus H. 5, 22

Kühnl, Carmen E.: VVV im Feierfieber – 100 Jahre Wastl Fanderl – 50 Jahre VVV H. 2, 36

Lambertz, Christoph: Akkordeons zum Selberbauen –
Vom Bastelörgeli bis zum Schifferklavier H. 4, 24–25

Legner, Ute: Radio Vielfalt H. 2, 33–35

Lorenz-Lossin, Christine: Mach’s doch selber! – Vom Alltag zum Lifestyle-Phänomen H. 4, 18–19

Mayrhofer, Sissy: Brummeisen & Greischplwerk –
Von eintöniger Oberton-Magie und Liebesseufzern H. 3, 16–17

Mayrhofer, Sissy: Jopperl didl dopperl … – Tracht und Kleidung im Volkslied H. 5, 24–25

Mayrhofer, Sissy: O Jesus, liebstes Jesulein –
Kitsch, Glaube & Geschmack im religiösen Liedgut H. 6, 26–27

Mayrhofer, Sissy: Schlüsselfragen einer Musikschule H. 1, 19–20

Mayrhofer, Sissy: Und so ächt russisch, chai chai! – Balkan Brass und andere Exoten H. 2, 24–25

Mayrhofer, Sissy: Zeig mir, wie es geht – Musikerziehung zur Selbstständigkeit H. 4, 30–31

Meisenberger, Raimund: Schniiief! – Störgeräusche aus dem Orchestergraben H. 1, 24–25

Merklein, Elisabeth: Gankino Circus – Kerwa-Punk aus Dietenhofen H. 3, 56–57

O.A.: Feiern mit Tracht & Tradition –
Bayerischer Landwirtschaftlicher Hofball im Deutschen Theater H. 1, 60

O.A.: Gamsnberger-Trachten auf Zeitreise H. 3, 54

O.A.: Gipfel der Zithermusik – Ein Festival bringt den Wendelstein zum Klingen H. 5, 55

O.A.: Schwungvolle Ballmusik – Die Bruder-Straubinger-Redoute H. 1, 21

Ortmeier, Martin: Die schönen Geschichten vom Fensterln H. 3, 32–34

Ortmeier, Philipp: An der blauen Harfe – Die Musikerin Marlene Eberwein H. 6, 28–31

Ortmeier, Philipp: Der Grenzgänger Willi Huber spielt ZitherH. 1, 50–51

Ortmeier, Philipp: Der musikalische Blick – Klangbilder von Robert Kaindl-TrätzlH. 6, 52–53

Ortmeier, Philipp: Die ewigen Top-10-Hits vom FensterlnH. 3, 22–23

Ortmeier, Philipp: Kein Haderlump – Der Liedtextsammler Phillipp Lenglachner H. 1, 30–31

Ortmeier, Philipp: Knistern mit Blech – Thomas Greisel im Gespräch H. 5, 30–31

Ortmeier, Philipp: Musikinstrumente erleben? – Fragen an Museumsleiter Josef Focht H. 2, 52–53

Ortmeier, Philipp: Schall im Rauch – Donnerbalkan groovt München H. 2, 23

Ortmeier, Philipp: Spielbergs Dritte – Eine Sinfonie in sieben Tagen H. 4, 52–54

Ortmeier, Philipp: Wie klingt Europa? – Ein Passauer Festival überschreitet GrenzenH. 4, 58–59

Pehl, Andreas: Große Musik in kleinem Rahmen – für jeden –
Die Bad Reichenhaller Philharmonie H. 4, 48–50

Peters, Markus: Kleine Bühne, große Namen – 40 Jahre Hörbacher MontagsbrettlH. 5, 50–51

Reithmaier, Sabine: Das innovative Festival – Zither 10 setzt fulminanten Schlusspunkt H. 2, 50–51

Sarto, Maria di: Aus Tradition kreativ – Die Eberweins sind 90 Jahre jung H. 3, 50–53

Schmidt, Andreas: Balkan Brass & Balkan Beats –
München als Schmelztiegel der Musiktraditionen Südosteuropas H. 2, 26–29

Schmidt, Andreas: Hoppala – Äha – Oops – Kommunizieren unter Kollegen H. 1, 28–29

Schmuck, Franz: Von der Teekiste zur Riesentrommel H. 4, 16–17

Wagner, Anna Barbara: Wer’s glaubt, wird selig – Gedanken zu einer beliebten Redewendung . H. 6, 16–17

Wax, Hans: Bauen & Spielen – Instrumentenbaukurse in Waldmünchen H. 4, 32–33

Wax, Hans: Bühnenreif! – Der Männergesangsverein Tegernheim H. 3, 30–31

Wax, Hans: Das LaBrassBanda-Phänomen H. 2, 18–19

Wax, Hans: Hoppala-Prävention bei der Gitarre –
Eine Mischung aus Erfahrung und Gelassenheit macht’s! H. 1, 22–23

Wax, Hans: Regensburg – Stadt der Kirchenmusik H. 6, 24–25

Wax, Hans: Traum & Wirklichkeit – Authentische Tracht entdeckenH. 5, 28–29

Zäch, Viktoria: René Prasky – das »Ohr« H. 5, 52–53

Hinterbayern

Serie von Herbert Pöhnl

Zukunft in spe H. 1, 82

Märzilein H. 2, 82

Erinnern H. 3, 82

TrachtensalonH. 4, 82

Immer schwungvoll H. 5, 82

Heimat. Daumengroß H. 6, 82

Mit Recht!

Serie von Alfred Girgnhuber

Gleich und gleich gesellt sich gern – Grundzüge der GbR H. 1, 54

Der Tanz: Kunst, Sport oder Unterhaltung? H. 2, 54

Welche Rechte nimmt die GEMA wahr? H. 3, 58

Mit Musik unterwegs H. 4, 60

Die Bearbeitung gemeinfreier Musik H. 5, 54

Singen

Serie von Franz Brandl

Stimmbildung ja, aber wie? H. 1, 55

Fehlgeleitete Lehrer-Stimmbildung H. 2, 55

Erfolg und Ruin durch Nachahmen H. 4, 56

Spiel&Klang

Serie von s.Joschi von Sárközy

Musizieren macht Spaß! – Auftakt zu einer neuen Serie in der »zwiefach« H. 1, 59

Reine Kopfsache – Ein Plädoyer für den guten Klang H. 2, 56

Blech, mal leise H. 3, 55

Aus dem Stand – Die Fußstellung beim Blasmusizieren H. 4, 57

Ein müdes Lächeln? H. 6, 54

Register für den 57. Jahrgang

2014

Themen

Auftakt H. 1

Heimaten H. 2

Hier spielt die Musik – Festivals in Bayern, Österreich und der Schweiz H. 3

Wochenend & Sonnenschein – Musik in der Freizeit H. 4

Paarweis – Frau und Mann in der Musik H. 5

Walzer & Apfelstrudel – Musik im Café H. 6

Noten

Ernst, Willibald; Erbertseder, Robert Bernhard: Im Rottoi draußt H. 3, N9

Ernst, Willibald; Erbertseder, Robert Bernhard: Da Pfarra vo Feichtn H. 3, N11

Gmachl jun., Anton: Almerisch muass sei' – Polka H. 4, N18–N19

Hacklinger, Anschi: Walzer für den Frühling H. 1, N58

Hauner, Norbert: Thauet, Himmel! H. 6, N30–N31

Himpsl, Irene: Café Rossini H. 2, N8

Holler, Katja: Für mei Stuzerl H. 2, N4–N7

Krojer-Gruber, Brigitte: drumherum-Lied H. 3, N12

Maurer, Alexander: Im Eilschritt nach St. Peter H. 1, N53–N55

Mayrhofer, Franz: Datschi Boarischer H. 6, N26

Mayrhofer, Franz: Mit Zimt und Zucker – Mazurka H. 6, N27

O.A.: Wolfsleiten Polka H. 1, N56

O.A.: Wolfsleiten Polka H. 1, N57

O.A.: Wem ghört denn des Kraut H. 1, N59

O.A.: Und 's Diandl håt gsåg H. 1, N60

O.A.: Greane Fenster H. 2, N2

O.A.: Wiar i bin aufiganga H. 2, N3

O.A.: Des Sonntags, wenn man Ruhe hat H. 4, N13

O.A.: Weil's gleich is – Zwiefacher H. 4, N20

O.A.: Die Pinzgra wolltn Kirchfiartn geh'n. H. 5, N21

O.A.: Als unserem Herrgott die Zeit war zu lang H. 5, N24

O.A.: Salzburger Jodler H. 5, N24

O.A.: Wann i amal stirb H. 6, N25

O.A.: Grünet Felder, grünet Wiesen! H. 6, N32

Ramoner, Philipp: Baltikuss H. 4, N14–N15

Schatz, Andrea: Da Mail-ma-moi H. 6, N28–N29

Seydler, Ludwig Carl; Dirnböck, Jakob: Hoch vom Dachstein an H. 2, N1

Vordermaier, Peter: Wallgauer Walzer H. 5, N22–N23

Wertheimer, Paul: Endlich is die Wochn aus H. 4, N16–N17

Winkler, Andreas: Manta Walzer H. 3, N10–N11

Beiträge

Becher, Eva: Visionen – Zwischen den Mühlsteinen von Widerstand und Plagiat H. 1, 24–26

Becher, Eva: Fahr ma ins Gebirg? – Singen auf vier Rädern H. 4, 25

Becher, Eva; Schmidt, Andreas: Frauen in der Volkskultur? Unwichtig! H. 5, 12–15

Becher, Eva: Deandl und Buam beim Tanzen – Magnus Kaindl im zwiefach-Gespräch H. 5, 16–18

Brudermann, Katja: Traumzeit auf der Alp – Die Almbäuerin, Pianistin und Komponistin Magdalena Schatzmann. H. 4, 12–15

Dreier, Wolfgang: Alles Rhythmus – Überlegungen zu Metrum, Musik und SprachH. 1, 30–31

Dreier, Wolfgang: Bi-Musicality – Die Idee der musikalischen Mehrsprachigkeit. H. 2, 20–22

Dreier, Wolfgang:.. nach allen Richtungen hin offen.. – TONspuren-Organisatorin Anni Haitzmann im Gespräch H. 3, 22–24

Dreier, Wolfgang: Feldforschungsausflug – (k)ein Wochenendurlaub! H. 4, 33–34

Dreier, Wolfgang: 2 x 2 Zutaten zum perfekten Jodler H. 5, 30–32

Dreier, Wolfgang: Der Klang von Mokka-Kannen & Vollautomaten H. 6, 18–21

Eberhardt, Markus: Tauet, Himmel, den Gerechten – Grundzüge der Melodiegeschichte eines geistlichen Volksliedes H. 6, 32–34

Ebner, Sonja: Folksmilch – Eine akustische Melange H. 6, 17

Ebner, Susanne: Beim drumherum wird eine ganze Stadt zur Bühne H. 3, 54–58

Focht, Josef: BierMusik – Genuss in Maßen – Sonderausstellung im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum Regen H. 4, 56

Focht, Josef: Wann i mein Jodler sing – Wie klingt Heimat? H. 4, 57

Fuchs, Christine: Lokalklang – Festival für Volks- und Weltmusik in Bayern. H. 4, 28–29

Glasl, Georg: Auftakt – Die Neuen im Studiengang Volksmusik H. 1, 34

Glasl, Georg: Das eigene Musizieren neu reflektieren – Ein Gespräch mit Prof. Dr. Christine Dettmann H. 2, 8

Heigl, Evi: Heimat muss für alle erlebbar werden – Heimatpflege in der vielkulturellen Gesellschaft H. 2, 23–25

Heigl, Evi: Selbes Viech, aber andere Farbe – Über die reizvolle und mitunter auch knifflige Ehe zwischen erster und zweiter Geige H. 5, 19–21

Heigl, Evi: Autobahnkapellen & Engel auf Stelzen – Das Kulturprogramm auf der Augsburger Weihnachtsinsel H. 6, 26–27

Hois, Eva Maria: Tret ma åft ins neue Jåhr – Lieder zum Jahreswechsel H. 1, 32–33

Hois, Eva Maria: Endlich is die Wochn aus.. H. 4, 24

Huber, Willi: Heimatschmerz oder Heimatkommerz? – Die Egerländer MusikanteH. 2, 30–31

Huber, Willi: Im Zeichen des K – Der Schlierseer Kulturherbst H. 3, 35–36

Igl, Peter: Café adé in München H. 6, 16

Jonas, Martin: Fraunhofer Volksmusiktage – ein Festival? H. 6, 50–51

Keglmaier, Veronika: Vom Hoagarten zur Session – Veranstaltungsformen heute H. 1, 16–18

Keglmaier, Veronika: Wochenend & Sonnenschein – Die Tanzharmonie erweckt den Charme der Goldenen Zwanziger Jahre H. 4, 21–23

Kühnl, Carmen E.: Auftakt zum Volkstanz – Die richtigen Leut' zur richtigen Zeit am richtigen Ort H. 1, 27

Kühnl, Carmen E.: Die Unterbiberger Hofmusik – Von der Familienmusik zur Neuen Bayerischen Staatskapelle H. 2, 12–15

Kühnl, Carmen E.: Daheim in Ottawa und München – Wie man zwei Heimaten unter einen Hut bringt H. 2, 26

Kühnl, Carmen E.: Ausgezeichnet! – Die Frasdorfer Geigenmusi und der Innsbrucker Herma Haselsteiner Preis H. 4, 26–27

Kühnl, Carmen E.: Floßfahrt auf der Isar – Rasant durch die längste Floßrutsche Europas H. 4, 32

Kühnl, Carmen E.: Rumford. Rezepte für ein besseres Bayern H. 5, 33–34

Lambertz, Christoph: Das FSJ Kultur als Auftakt ins Berufsleben – Regionale Kulturarbeit kennenlernen H. 1, 19–21

Lambertz, Christoph: Heimatklänge in alten Mauern – Der Volksmusiktag im Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren H. 3, 16–17

Lukaschik, Michael: Der Möglich-Macher – Kulturarbeiter Roland Pongratz zwischen Musik und Museum H. 1, 12–15

Mayrhofer, Franz: 30 Jahre I Musicanti Bavaresi und die Redoute H. 1, 50–51

Mayrhofer, Sissy: Hooo-ruck! – Verschiedene Auftakte und ihre Wirkung H. 1, 22–23

Mayrhofer, Sissy: Dreiklang – Ein musikalisches Heimspiel H. 2, 16–17

Mayrhofer, Sissy:.. ohne festen grund – Von großen und kleinen Festen H. 3, 20–21

Mayrhofer, Sissy: Wochenend – und ganz allein? – Fragen an die FreizeitgesellschafH. 4, 30–31

Mayrhofer, Sissy: Mehr als zwei sind eine Gruppe – Übers Begleiten in der Volksmusik. H. 5, 28–29

Mayrhofer, Sissy: Man nehme.. – Rezepte für Walzer & Apfelstrudel H. 6, 22–23

Merklein, Elisabeth: Getanztes Indien – Die Wiener Bharatanatyam-Tänzerin Radha Anjali im Interview H. 2, 32–34

Merklein, Elisabeth: Tastentöne zwischen Melange & Marillenknödel – K&K – Kaffee & Klavier H. 6, 12–15

O.A.: Altdorf zelebriert wieder die Volksmusik H. 3, 48–49

O.A.: Oana geht oiwei! – Erster landwirtschaftlicher Hofball ein Riesenerfolg. H. 3, 53

O.A.: 7x Blech H. 4, 59

O.A.: Musikalisches Lebenswerk nach 130 Jahren vollendet H. 5, 9

O.A.: Einen schönen Gruß vom Hochzeiter – Sonderausstellung über Hochzeitslader im Bauernhausmuseum Amerang H. 5, 57

Ortmeier, Martin: Die Herrschaft wechselte, die Wiener Stimmung blieb – Eine Zither aus dem Egerland flüchtet nach Bayern. H. 2, 50–51

Ortmeier, Philipp: Rare Instrumente im Netz – Die Musikhistorische Sammlung Jehle im Internet H. 1, 8

Ortmeier, Philipp: Blechmusik aus Holz – Musikantenskulpturen des Bildhauers Örni Poschmann H. 1, 56–57

Ortmeier, Philipp: Das finstere Tal – Alpenwestern oder Anti-Heimatfilm? H. 2, 54–55

Ortmeier, Philipp: Spiel am Berg – Das 2. Spielberg Musikfestival 2014 XXL H. 3, 30–34

Ortmeier, Philipp: Musik war für mich immer ein guter Ausgleich. – Magdalena Neuner H. 4, 50–53

Ortmeier, Philipp: Kochen, Putzen & Servieren – Frauenklischees im Volkslied H. 5, 24–25

Ortmeier, Philipp: Auf Peter Poschs Spuren – Die Stoaberg Musi um Peter und Traudi Vordermaier H. 5, 48–51

Ortmeier, Philipp: Von hungrigen Wölfen und müden Musikanten – Die Bildwelt des Malers Josef Fruth. H. 6, 52–53

Primas, Monika: Dieses schöne Land.. H. 2, 10

Ritter, Fridolin: StubnSound am Wild-Berghof Buchet – Genuss auf Bayerisch. H. 5, 52–53

Schmidt, Andreas: Heimat Großstadt? – Erinnerte Kindheit in Jörg Baeseckes Papier.Krieg H. 2, 27–29

Schmidt, Andreas: Kein Festival! – Warum die Stadt München kein Volksmusikfest fördert H. 3, 28–29

Schmidt, Andreas: Musik im Mariandl – Das Konzertcafé am Münchner Beethovenplatz H. 6, 31

Schmidt, Else: Kommt's zu zweit hinter mir her.. – Tanzanimation in der Volkstanzpflege H. 5, 26–27

Schmidt, Veronika: In d' Fremm bin i ganga – now it's my homeland – Egerländer Auswanderer im 19. Jahrhundert H. 2, 18–19

Schoene, Stefanie: Kultur statt Kommerz in der Augsburger Altstadt H. 4, 18–20

Seefelder, Maximilian: Oh Maien, wie schön sind deine Mythen – Der Maibaumbrauch in Geschichte und Gegenwart H. 3, 25–27

Seefelder, Maximilian: Den Hörern eine Heimat bieten – BR-Intendant Ulrich Wilhelm im zwiefach-Gespräch H. 6, 28–30

Speckle, Birgit: Online-Datenbank zu unterfränkischen Tanzsälen H. 3, 9

Wax, Hans: Schlusstakt – Auftakt – Wirtshaushupfa in Regensburg H. 1, 28–29

Wax, Hans: Bairische Texte und neuer Heimatsound – Das 13. Oberpfälzer MundArtFestival in Regensburg H. 3, 18–19

Wax, Hans: Wie klingt die Oberpfalz? – Eine interaktive Wanderausstellung H. 4, 16–17

Wax, Hans: Da bin ich schon auch stolz – Der Musikant und die Frau daneben oder dahinter? H. 5, 22–23

Wax, Hans: Kaffee und Gitarre – Ein Traum wird Wirklichkeit H. 6, 24–25

Weinold-Leipold, Helene: Das Sprungbrettl im Zusamtal. H. 3, 50–51

Zäch, Viktoria: Zither, Harfe & mehr: Gertrud Huber H. 1, 54–55

Zäch, Viktoria: Jubiläum: 45 Jahre Familienmusik Meindl H. 5, 56

Zöller, Ulrike: Heimattrend oder Folkloretupfer? – Volksmusik auf Festivals H. 3, 12–15

Hinterbayern

Serie von Herbert Pöhnl

Christbaum.. zum Dritten. H. 1, 82

Eiertanz. H. 2, 82

365x Brauchtum H. 3, 82

Mluvite némecky? H. 4, 82

Herzklopfen H. 5, 82

Dumpa weads H. 6, 82

Mit Recht!

Serie von Alfred Girgnhuber

Vorbeugen ist besser als Heilen. H. 1, 52

Engagement nach Feierabend H. 2, 52

Was lebt, verändert sich – Immaterielles Kulturerbe und Urheberrecht H. 3, 52

Von der Suche nach dem Urheber H. 4, 54

Eigenwerbung im Internet H. 5, 54

Nachschlag

Ortmeier, Philipp: Tonika und Reprise. H. 2, 58

Ortmeier, Philipp: Freiluftmusik – Von Athen bis Woodstock H. 4, 58

Huber, Willi: Ewige Ehe – Das Traumpaar Terz H. 5, 58

Ortmeier, Philipp: Vom Salon ins Kaffeehaus H. 6, 56

Schoengeist

Eckl, Helmut: Irgendwo hören sich die Grenzen auf H. 1, 58–60

Karl, Michaela: Die Geschichte von Bonnie & Clyde H. 2, 56–57

Hirschl, Friedrich: Von Vogelchören und Stimmakrobaten. H. 4, 60–61

Ortmeier, Martin: Nullkommajosef, von wegen! H. 6, 54–55

Singen

Serie von Franz Brandl

Die Höhe für Frauen- und Kinderstimmen H. 1, 53

Triller und Vibrato H. 2, 53

Das Vibrato (Teil 1) H. 4, 55

Das Vibrato (Teil 2) H. 5, 55

Register für den 56. Jahrgang

2013

Themen

Diridari H. 1

Spannend: Saiten H. 2

Erlebnis Tanz H. 3

Wohlfühlen H. 4

Dialekt ist Heimat H. 5

Stille H. 6

Noten

Auer, Hans: Ettenberger Weis H. 2, N9

Badarczewska, Thécla: Gebet einer Jungfrau H. 4, N25–N27

Bauer, Willi: De grea Wies – Zwiefacher H. 4, N31

Brunner, Arnold; Žagar, Stanko: Schlitten–Polka H. 6, N47

Czibulka, Alphons: Stephanie–Gavotte H. 2, N12–N15

Ernst, Willibald: Was machst du da in diesem Stall H. 6, N52

Ernst, Willibald; Erbertseder, Robert Bernhard: Hinter'm Hügel. H. 6, N49

Ernst, Willibald; Erbertseder, Robert Bernhard: Silberne Nacht H. 6, N48

Hawthorne, David: Lament – Tango für Zithertrio H. 5, N37–N43

Keller, Otto: I, wenn i Geld gnua hätt' H. 1, N1

Knabl, Rudolf Gregor: Inselmusik II H. 5, N34–N35

Landenhammer, Benedikt: Wieder dahoam H. 1, N4–N5

Lanzinger, Jörg: Der Rosenstock – Zwiefacher. H. 2, N10–N11

Mayrhofer, Franz: Stern–Walzer. H. 4, N29

O.A.: Bärenjäger H. 4, N32

O.A.: Da Friedlgirgl – Bairischer / Zwiefacher H. 3, N18–N19

O.A.: Das Geldanbringen H. 1, N7

O.A.: Das himmlische Behagen – Couplet H. 4, N30

O.A.: Der Gmundner Jodler H. 5, N33

O.A.: Es gi(b)t aaf dera Welt. H. 1, N6–N7

O.A.: Fesche Schani – Walzer H. 3, N24

O.A.: Fideroi, Zithern schlågn H. 2, N16

O.A.: Hupf umi – Bayrische Polka H. 5, N33

O.A.: I bin a junga Wildbratschütz. H. 6, N50

O.A.: I håb koa's g'habt, koa Geld H. 1, N3

O.A.: Ja, zwengs an Geld H. 1, N2–N3

O.A.: Jodler aus Mittenwald. H. 4, N28

O.A.: Josef, lieber Josef mein H. 6, N45

O.A.: Lasst uns das Kindlein wiegen H. 6, N46

O.A.: Mazurka H. 3, N20–N21

O.A.: Spagnoletta H. 5, N36

O.A.: Steirische Weisen (Arien) H. 5, N44

O.A.: Wer a Geld håt. H. 1, N8

Thurner, Peter; Rupprechter, Josef: Elfenhain Walzer H. 3, N22–N23

Trojan, Johannes: Auffordert zum Tanz H. 3, N17

Wöhrer, Jakob; Frauengruber, Hans: Mei Röckei is z'lumpat H. 6, N51

Beiträge

Aschenbrenner, Florian: Die Tanngrindler Musikanten H. 3, 21–23

Becher, Eva: Erlebnis Tanz – Lustbarkeit Paar–Tanz H. 3, 12–15

Becher, Eva: Chanten – Das heilsame Singen von Mantren H. 4, 57

Becher, Eva: Münchnerisch – Wie klingt die Stadt? H. 5, 30–31

Bentele, Beate: Heimliche Prinzregenten – Europas berühmte Kapellmeister lassen bitten! (Teil 1) H. 1, 60–61

Bentele, Beate: Heimliche Prinzregenten – Europas berühmte Kapellmeister lassen bitten! (Teil 2) H. 2, 30–31

Dreier, Wolfgang: Überlegungen zum Ehrenamt – Es geht ja auch ohne Geld! H. 1, 28–29

Dreier, Wolfgang: Santur – Das persische Hackbrett zwischen den musikalischen Welten H. 2, 18–20

Dreier, Wolfgang: Die Schatten einer unrühmlichen Geschichte – Biologistische Volkstanzforschung H. 3, 27–29

Dreier, Wolfgang: Alles schwingt in Harmonie? – Das Geschäft mit der Musikesoterik H. 4, 28–30

Dreier, Wolfgang: Der Dialekt in der Salzburger Volksliedsammlung – Belletristik oder Dokumentation? H. 5, 26–28

Dreier, Wolfgang: Imaginäre Klänge – Wenn das Gehirn mitspielt H. 6, 26–28

Fillafer, Birgit: Altbewährtes neu entdeckt – Bausteine von gestern für Lernprobleme von heute und Kompetenzen von morgen H. 4, 34

Focht, Josef: Diridari – Reden wir doch übers Geld in der Musik.. H. 1, 10–13

Focht, Josef: Die Musik innerhalb der Kultur– und Kreativwirtschaft H. 1, 14

Focht, Josef: Der Einzelne und das Kollektiv – Was macht ein Lied eigentlich zum Volkslied? H. 1, 52–54

Focht, Josef: Wastl Fanderl H. 1, 56

Focht, Josef: Die Harfe – Eine Spurensuche H. 2, 27

Focht, Josef: Der sächsische Musikwinkel – Ausgezeichnete Handarbeit mit Tradition H. 2, 48–50

Focht, Josef: So feine, weiche Stimmen – Vor 75 Jahren machten die Geschwister Ettl ein Waldler–Lied berühmt H. 2, 52

Focht, Josef: Bäder in Bayern – Mit Musik zur Abwechslung, Unterhaltung und Gesundheit H. 4, 16

Focht, Josef: Tanzen: Für Frauen schädlich, für Männer gesund? H. 4, 54–55

Focht, Josef: Bin i g'sund, is's ma recht – Gesellige Gstanzl von Ferdinand Neumaier H. 4, 59

Focht, Josef: Die Klappzither in Psalterform H. 5, 58–59

Focht, Josef: Sag beim Abschied leise Servus – Ein Rückblick in eigener Sache H. 6, 32–34

Focht, Josef: Man muss sich einrichten – Die Philosophie des Blechblasinstrumentenbauers Peter Baumann H. 6, 50–51

Froihofer, Waltraud: Veredlung der dörflichen Gesellschaftsformen – Volkstanz im Fadenkreuz kulturpolitischer Interessen H. 4, 52–53

Glasl, Georg: Gletscher – Musiktheatralische Uraufführung und Master–Projekt der Hochschule für Musik und Theater München H. 4, 62

Glasl, Georg: Zither überm Berg – Ein Instrument definiert seine Rolle zwischen Tradition und Moderne neu H. 5, 52–53

Heigl, Evi: Unter 7 – über 70 – »... und irgendwann waren die Kinder und die Oma eine Einheit!« H. 4, 22–23

Heigl, Evi: Josef Haberstock alias Broadway Joe. H. 5, 16–18

Heigl, Evi: Wenn i an Arsch heb, dann is Schluss! – Nonverbale Kommunikation unter Musikanten H. 6, 16–17

Held, Dagmar; Lambertz, Christoph: Komplimente! – Großtanzformen in Schwaben, jetzt im Internet H. 3, 17–19

Hochkeppel, Oliver: Ewiger Lausbub – Werner Meiers neues Kabarett–Solo H. 4, 63

Hoede, Monika: Abgeknöpft – Münzknöpfe im 19. Jahrhundert H. 1, 24–26

Huber, Willi: Die Volksmusik – Ein Geschäftsmodell H. 1, 23

Huber, Willi: Spannend: Saiten – Geheimnisse aus einer Manufaktur H. 2, 10–13

Huber, Willi: Die Kraft der Musik H. 4, 32

Igl, Peter: Der Bayerische Musikplan – Wie der Freistaat die Musik fördern will H. 1, 27

Igl, Peter: Ein Leben für den Tanz – Erinnerungen an Peps Valenci H. 3, 30–31

Igl, Peter: Was Hänschen nicht lernt.. – Musikalische Förderung des Dialekts H. 5, 32

Igl, Peter: Stille, Pause & Applaus – Was sich g'hört und was ned H. 6, 29

Jeglitsch, Helmut: Die Bundesarbeitsgemeinschaft Österreichischer Volkstanz H. 3, 50–51

Kallmaier, Hildegard: Polka, Dätscher, Siebenschritt – Tanzen mit Kindern und Jugendlichen H. 3, 20

Keglmaier, Veronika: Musikalische Gefühlswelten H. 4, 20–21

Keglmaier, Veronika: Heimat für alle – Die Vielfalt in unserer Kultur als Gewinn verstehen H. 5, 20–21

Klapproth, Oliver: Die Aliquotgitarre – Das Instrument mit Klangwolke H. 2, 56

Krienzer, Herbert: Tånzn tat i gern,.. –.. wånn i nur des Diandl hätt! H. 3, 16

Kühnl, Carmen E.: Café–Théatre in Bayern – Ein Streifzug durch die Städte H. 2, 32–33

Kühnl, Carmen E.: Ein Potpourri von der Stadlbergalm – Helmut Höllwarts Kartoffelgulasch H. 4, 60

Küsgens, Philipp: Wie klingt Heimat? H. 5, 12–15

Maritschnik, Konrad: Der emotionale Zungenschlag H. 5, 8

Mayrhofer, Sissy: Was kostet ein Landler? – Über Kosten und Wertschätzung beim Musikunterricht H. 1, 15

Mayrhofer, Sissy: Allerhand Saitenspiel – Schon ewig klingen Saiteninstrumente H. 2, 28–29

Mayrhofer, Sissy: I bin a Geiglmo, du bist a Tanzer H. 3, 24

Mayrhofer, Sissy: Eine Insel in der Großstadt – Singen und Tanzen, damit man gesund bleibt H. 4, 17

Mayrhofer, Sissy: Klänge der Heimat.. H. 5, 24–25

Mayrhofer, Sissy: Die Pausen machen die Musik H. 6, 24

Merklein, Elisabeth: Ruhe in Frieden? – Die VIP–Gräber auf dem Wiener ZentralfriedhoH. 6, 8

O.A.: Franz Xaver Rambold – Schriftsteller, Liedersammler, Volkskundler H. 1, 50

O.A.: Vom Saitenspiel zur Zither – Die geglückte Verwandlung eines Verbandsmagazins H. 3, 52

O.A.: Man kann die Leut' immer begeistern, wenn man's g'scheit macht! – Wie kann man Einsteiger für bayerische Tänze begeistern? H. 3, 54–55

O.A.: Bayern lässt staunen – Künstler sehen Bayern – Gemälde und Graphik aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert H. 4, 50

Ortmeier, Philipp: Nicht mehr zeitgemäß? – Streichmusik!. H. 2, 21–23

Ortmeier, Philipp: Erhalten, pflegen, fördern, verbreiten – Der Passauer Volkstanzkreis H. 3, 32–34

Ortmeier, Philipp: Well Players – In Bad Füssing sorgt die Kurmusik für gute Laune und beste Gesundheit H. 4, 12–15

Ortmeier, Philipp: Komponierte Stille – Kann man stille Musik hören? H. 6, 20–22

Pehl, Andreas: Time to Say Goodbye – Musik zum letzten Abschied H. 6, 12–15

Primas, Monika: Zither und Hackbrett – Mit Peter Rosegger durchs Jahr 2013

. H. 2, 17

Schaller–Pressler, Gertraud: Es gibt vielerlei Lärm, aber nur eine Stille. – Das Schweigen und die Stille H. 6, 23

Schauer, Rupert: Erfahrungen eines Steuerberaters – »Die Begegnung von Kunst und Fiskus« H. 1, 33–34

Schmid, Benjamin: Grenzgänger – Der Komponist und Musiklehrer Jörg Lanzinger H. 2, 24–25

Schmidt, Andreas: U–Bahn–Musik – Anstrengende Zwangsbeschallung in der Großstadt H. 4, 25–27

Schmidt, Andreas: Tacet! – Der Wert der Stille für Musiker und Nichtmusiker H. 6, 30–31

Schnöpf, Dieter: Ess–Kultur im Wirtshaus Ridler – Genuss für Ohr und Gaumen H. 1, 48–49

Schön, Gerhard: Pfeiferische Sechsbätzner – Die Münzen des Stadtpfeifers Peter Steininger H. 1, 30–32

Schweiggert, Alfons: Die Münchner Turmschreiber H. 5, 54–55

Seefelder, Maximilian: Mit der Trompete fing es an.. – Das kulturelle Engagement des Unternehmers Karl Hacker H. 1, 16–18

Wax, Hans: Jenisch baidln – Eine Musikantensprache? H. 1, 20–22

Wax, Hans: Und der Himmel hängt voller Ukulelen.. – Kurt Meimer mag sein Instrument einfach. H. 2, 14–16

Wax, Hans: Musiktherapie – Therapiemusik H. 4, 18–19

Wax, Hans: Wherever you go, mia warn scho dou! – Der Sound der Oberpfalz H. 5, 22–23

Wax, Hans: Stille – Leichtigkeit und Spannung H. 6, 18–19

Wiesenhofer, Albin: Ohne Göld koa Musi – Absammelbräuche zur Entlohnung der Musikanten H. 1, 19

Zachmeier, Steffi: C3S – Eine Alternative zur GEMA? H. 1, 8

Hinterbayern

Serie von Herbert Pöhnl

Anguadnrutsch H. 1, 82

Unser Maibaum H. 2, 82

Maibaum Zwei H. 3, 82

Volks–Muse H. 4, 82

Übers Mahl knipsen. H. 5, 82

Ganz besonders herzlich.. H. 6, 82

Mit Recht!

Serie von Alfred Girgnhuber

Was zu beweisen wäre – Über die Begründung und Reichweite der GEMA–Vermutung H. 1, 57

Aus einem besonderen Holz geschnitzt – Auswirkungen des Artenschutzes auf die Musik H. 2, 57

Ein Blick in die Zukunft der GEMA H. 3, 53

Die Verteilungsregeln der GEMA H. 4, 56

Vielfalt statt Einfalt – Musik im Rundfunk H. 5, 57

Neuer Schutz für alte Lieder H. 6, 52

Singen

Serie von Franz Brandl

Das Sängerrohr H. 1, 51

Vokaldidaktik 3 – Vokalgleiten mit dem Vokaldreieck H. 2, 53

Stimmphysiologie 1: Aufbau und Funktionsweise der Stimmlippen H. 3, 59

Stimmphysiologie 2: Die Registerarbeit H. 4, 51

Stimmphysiologie 3: Stimmlippenbewegungen. H. 5, 56

Vokaldidaktik 4 H. 6, 53

Landpartie

Kaiser, Friedrich: Stadt und Land – oder: Der Viehhändler aus Oberösterreich H. 2, 51

Schötz, Franz: Ari'n–Tag auf dem Arber H. 4, 58

Holzheimer, Gerd: Gell, Du schreibst Texte für mi! – Texte schreiben für Monika Drasch H. 6, 54–55

Nachschlag

Focht, Josef: Freiheit der Musik H. 1, 55

Focht, Josef: Der Studiengang Volksmusik – Zum 50. Geburtstag H. 2, 55

Focht, Josef: Potpourri – Das Ringen der Köche, Kapellmeister und Anwälte H. 4, 61

Ortmeier, Philipp: Pause H. 6, 56

Wirtshaus

Gattinger, Karl: Zum Goldenen Löwen – Das Weinhaus in Memmingen H. 1, 58–59

Gattinger, Karl: Tafeln im »Affenkasten« – Der Röhrlbräu in Eilsbrunn H. 2, 58–59

Speckle, Birgit: Tanz im »Saale Distler« – Tanzsäle als neues Feld für die Tanz(musik)forschung H. 3, 56–58

Register für den 55. Jahrgang

2012

Themen

Typisch! H. 1

Trommeln H. 2

Klezmer goes bairisch H. 3

Ganz Ohr H. 4

Wirtshaus H. 5

Kinderlieder H. 6

Noten

Abt, Franz: Toast. H. 4, N32

Engel, Paul: Jolápo – Jodler H. 3, N21–N24

Ernst, Willibald: Aba iatz müaß ma hoam H. 1, N8

Giuliani, Mauro: Ländler Nr. 3

. H. 5, N33

Härtel, Hermann: Prenninger Galopp. H. 4, N30–N31

Hofmann, Dorothea: Unheimlich – Sonatina fantastica H. 2, N16

Huber, Georg: Dahoam auf d'Nacht H. 2, N14–N15

Karl, Klaus: Da Ohrwurm H. 4, N25

Käsporer, Johann Nepomuk: Silentium H. 4, N32

O.A.: A Glaaserl Wein H. 5, N34

O.A.: Allgemeiner Hochzeitsmarsch H. 4, N26–N27

O.A.: Dås braune Bier is guat H. 5, N36

O.A.: Die Getränke sind frei H. 5, N35

O.A.: Es blüht der Blumen eine H. 5, N37

O.A.: Es wird scho glei dumpa H. 6, N41

O.A.: Hops duljoe – Jodler H. 6, N42

O.A.: Horch! und Mazurka H. 4, N28–N29

O.A.: Jessas, is's im Wirtshaus schee H. 5, N34–N35

O.A.: Reserl–Polka H. 1, N6–N7

O.A.: Schottisch H. 2, N9–N13

O.A.: Wiegenlied H. 6, N48

Ortmeier, Philipp: Stieglitz H. 3, N17–N20

Pixner, Herbert: French Kiss H. 1, N5

Straubinger, Stefan: Ascheblume – Landler H. 5, N38–N39

Straubinger, Stefan: Sentimientos Walzer H. 5, N40

Trost, Tobias: Frühlingsmorgen–Boarischer H. 1, N1–N2

Trost, Tobias: Frühlingsmorgen–Boarischer H. 1, N3–N4

Wittrich, Peter: Ländler vom blauen Land – 5. Variante – Rendezvous der Engel H. 6, N42–N47

Beiträge

Auer, Hans: Ein nagelneuer Hoagart. H. 3, 19

Becher, Eva: Traumstadt München H. 1, 14–15

Becher, Eva: Kinderlieder H. 6, 10–13

Demer, Moritz: Prägende Persönlichkeiten H. 1, 35

Demer, Moritz: Musikanten spuits auf.. – Kinder und Familien musizieren in Reutberg H. 5, 28

Demer, Moritz; Muhr, Martin: Body Music – Rhythmus bestimmt unser Leben H. 2, 34

Dreier, Wolfgang: Auf der Alm H. 1, 31–33

Dreier, Wolfgang: Voixtronik Drum Beats – »Volksmusik« als Klangfarben–Pool H. 2, 26–28

Dreier, Wolfgang: Reliktforschung gehört ins Museum! H. 3, 24–26

Dreier, Wolfgang: Universalien der musikalischen Wahrnehmung – Hören wir überhaupt alle dasselbe? H. 4, 20–22

Dreier, Wolfgang: Im Wirtshaus fängt der Spaß an – Meinungen über Verderbnis und Unterhaltung im Wandel der Zeit H. 5, 22–23

Dreier, Wolfgang: Kindl Wiegen – »So feiern die Gottesbräute auf der Nunnenburg ihre Weihnacht«. H. 6, 24–25

Drexler, Toni: Biermösl – servus! H. 1, 29–30

Focht, Josef: Typisch! – Bayerisch ist eine erfolgreiche Marke. Und in der Musik?. H. 1, 10–13

Focht, Josef: Zwiefach im Portrait H. 1, 53

Focht, Josef: Marsch! Trollt euch fort! – Die kurze Karriere der Türkischen Musik H. 2, 32–33

Focht, Josef: SängerWald – Ein Jahrhundert und seine Sänger drücken dem Liedgesang ihren Stempel auf H. 3, 20–21

Focht, Josef: Landlerisch – In Oberbayern angekommen. H. 3, 47

Focht, Josef: Silentium! – »Horcht, und seid still, was die G'schicht erzählen will!« H. 4, 34–35

Focht, Josef: Dem höfischen Salon abgehorcht – Wie der Ländler aus der Residenzstadt aufs Land kam. H. 4, 52–54

Focht, Josef: Sommerkeller–Productionen – Bier, Sonne, Revolution. H. 5, 14–15

Focht, Josef: Kirchweih und Erntedank – Feste wollen gefeiert werden! H. 5, 31

Focht, Josef: 12.12.12

– Der Prinzregent und die Marke Bayern H. 6, 52–53

Glasl, Georg: Neue Musik macht »hellhörig« H. 1, 38

Glasl, Georg: Reise ins Blaue Land – Else Lasker–Schüler im Kreis des »Blauen Reiters« H. 6, 48–49

Greipl, Egon Johannes: Im Wirtshaus – Über die lebenslängliche Erkundung eines Kulturorts H. 5, 10–13

Grill, Tobias: Die Erfindung des Hofpaukers – Der Münchner Gerhard Cramer und seine wegweisende Innovation H. 2, 18–20

Grill, Tobias: Selbst ist der Instrumentenbauer – »Studio 49« macht vor, wie es geht H. 2, 49

Grill, Tobias: Alles Neu macht der.. Seidl – Eine Geschichte von Moral und Unsitte im »Volksmusik«–Geschäft H. 3, 31

Heigl, Evi: Wie sich die Schwaben einst ihr Selbstverständnis ersungen haben H. 1, 17–20

Heigl, Evi: Das Neue findet fortwährend statt – Die Augsburger Kresslesmühle als Motor urbaner Entwicklungen H. 3, 27–29

Heigl, Evi: Wie krieg ich den Ohrwurm wieder los? H. 4, 26–28

Heigl, Evi: 40

Jahre Schwäbisches Mariensingen in Allerheiligen H. 5, 48

Heigl, Evi: Die KlangKunstWerkstatt Durach – Wiegenlieder – von der Gemeinde geschenkt H. 6, 20–21

Heigl, Evi; Kaindl, Magnus: Alpenklezmerglühen – Nagelneu, bairisch & jiddisch H. 3, 10–13

Hirsch, Stefan: Der Heimgarten – Wo weiß–blaue Blütenträume gedeihen.. H. 3, 22–23

Hois, Eva Maria: Der Steirerabend H. 1, 34

Hois, Eva Maria: Heast as net? H. 4, 24–25

Hötzelsperger, Toni: Eine Erfolgsgeschichte zum Nachmachen – 20

Jahre Frisch aufg'spuit und g'sunga beim Chiemgau–Alpen–Verband der Trachtler H. 5, 29

Huber, Willi: Denk mal! – Eine Lanze brechen für die Bearbeitung H. 5, 24

Huber, Willi: Lullaby – Seit Generationen erfolgreich H. 6, 17

Igl, Peter: Fanderl–Liederbogen – Eine Neuauflage steht bevor H. 3, 48

Igl, Peter: Die Münchner Jahreszeiten – Nicht auf die Witterung kommt es an, sondern nur aufs Bier H. 5, 16–18

Jordan, Katrina: Der Klang der Stille – Ich persönlich sehe Musik ganz anders H. 4, 23

Jordan, Katrina: Ganz Ohr – Vier Gespräche über das Hören H. 4, 8–11

Kaindl, Magnus: Von den Narren – Die Moriskentänzer im Münchner »Tanntzhauß« H. 2, 16–17

Kaindl, Magnus: Innovationspreis – Anerkennung für herausragende Initiativen der Volkskultur in München. H. 6, 30

Keglmaier, Veronika: Bayern trifft Benin – Die Afrikatage in Landshut. H. 2, 29–31

Keglmaier, Veronika: Kleine Veränderung mit großer Wirkung – Ist das Tradimix oder einfach nur zeitgemäß? H. 3, 17–18

Keglmaier, Veronika: Runterfalln, Arsch verknalln – ja, so ist das Leben! – Liedtexte aus Kindermund H. 6, 14–16

Krainer, Wolfgang: Suppenkaspars Eskapaden – So muss der Alltag klingen H. 2, 48

Krienzer, Herbert: Musik beim Wirt. H. 5, 19

Kühnl, Carmen E.: Alles ist Phantasie! H. 2, 14–15

Kühnl, Carmen E.: Bei manche Gruppa kriag ba Hennabrupfa – Juroren aus Bayern beim Innsbrucker Wettbewerb. H. 4, 30–31

Kühnl, Carmen E.: Sensationelle Entdeckung in der Fanderl–Forschung. H. 6, 28–29

Lambertz, Christoph: Trommeln – Dominik Harrer im Gespräch über das Schlagzeug und die Blasmusik H. 2, 10–13

Lindler, Gertrud: Trommelschlag und linker Fuß – Regeln wider das Chaos H. 2, 25

Margetich, Elke; Krammer, Sewi: Ein Ton tanzt aus der Reihe – Die Steirische Harmonika mit dem System ElSe H. 3, 50–51

Mayrhofer, Sissy: Womit musiziert der Mensch? – Die Grundlagen des Hören–Lernens in der Musikschule. H. 4, 32–33

Mayrhofer, Sissy: Nahrung für die Kinder–Seele – »Sing ma amoi, sing ma amoi, sing ma amoi a Liadl..« H. 6, 23

Ortmeier, Philipp: Für jeden erlern– und erlebbar.. – Musikerziehung am Institut für Hörgeschädigte in Straubing. H. 4, 14–16

Ortmeier, Philipp: Das Salettl – Eine untergegangene Kultstätte des Bieres und des Tanzes bekommt eine zweite Chance. H. 5, 20–21

Raab, Annamirl: Der Ohrring – Eine Zierde – nicht nur für die Frau H. 4, 29

Schleicher, Petra; Zenz, Georgine: Weißt du, wie viel Sternlein stehen.. – Kleine Kinder sind das dankbarste Publikum H. 6, 27

Schmaus, Angelika: Vom Lauschen, Zuhören und Hinhören – Wenn Kinder die Ohren spitzen H. 4, 12–13

Schramm, Franz Josef: Das Klanggedächtnis – Wie persönliche Klangerfahrungen die Bewertung von Musik beeinflussen H. 1, 36–37

Schulz, Manfred: Die Trachtler – Wer feste Wurzeln hat, kann auch weltoffen sein H. 1, 52

Seefelder, Maximilian: Niederbayern ist eigen – Bayern ist nicht überall alpenländisch H. 1, 21–24

Wax, Hans: Jahrgang 1954

– »Unser musikalischer Lebensweg ist typisch für unseren Jahrgang« H. 1, 25–27

Wax, Hans: Lefima – eine Trommelfabrik in Cham H. 2, 22–24

Wax, Hans: Nagel gut – alles gut – Die Gitarristen und ihre Fingernägel! H. 3, 14–16

Wax, Hans: Markus Dankesreiter – Ohrmensch mit Herz H. 4, 17–19

Wax, Hans: Das »magistratische Danzhaus« zu Amberg in der Oberpfalz – Den Spuren des Tanzes in der Altstadt nachgehen H. 5, 26–27

Wax, Hans: Kinderlieder oder Tanzlieder? – Über die Musik des Franz Xaver Wittl aus Parsberg H. 6, 18–19

Weber, Tanja: Muss es immer »Happy Birthday« sein? –

Kinderlieder im regionalen Dialekt gehören zum Bildungsauftrag H. 6, 22

Ansichten

Serie von Markus Hundemer

Am Mainkai in Würzburg H. 1, 59

Die Jakoberstraße in Augsburg H. 2, 53

Burg und Stadt Burghausen H. 3, 52

Schönberg im Bayerischen Wald H. 4, 58

Die Alte Dorfstraße in Marquartstein H. 5, 54

Das Bruckhäusl in Breitenberg H. 6, 54

Hinterbayern

Serie von Herbert Pöhnl

Grußwort H. 1, 82

Ostergruß H. 2, 82

Die warme Lewakassemme. H. 3, 82

Ohne Ton H. 4, 82

Wandertag H. 5, 82

Staad H. 6, 82

Mit Recht!

Serie von Alfred Girgnhuber

GEZ und GEMA – Welchen Anteil der Rundfunkgebühren kassiert die GEMA? H. 1, 58

Leben und leben lassen – Musizieren in den eigenen vier Wänden H. 2, 55

Recht neu – Musik im Internet H. 3, 53

Vom Ohr ins Gehirn – Ausbildung und Zulassung in der Musiktherapie H. 4, 59

Wie feiert man Feiertage? – Auch heute gilt noch ein Feiertagsgesetz aus fernen ZeitenH. 5, 55

Original und Fälschung – Grenzgänge zwischen Rechtenutzern und Bearbeitern, Musikfälschern und Raubkopierern H. 6, 55

Nachschlag

Serie von Josef Focht

Typisches in der Musik – Erfahrungen mit Äpfeln und Birnen. H. 1, 61

Tradition H. 3, 30

Gemütlichkeit – Was das Krokodil mit dem Prosit zu tun hat H. 5, 50

Singen

Serie von Franz Brandl

Die Wiederentdeckung der Tonqualität – Mit kleinen Übungen vom Krähen zum Singen H. 1, 60

Zur Evolution von Singen und Sprechen – Aus der Entwicklungsgeschichte lernen H. 2, 52

Vokaldidaktik 1. H. 3, 49

Der helle Stimmklang oder der Sängerformant H. 4, 55

Vokaldidaktik 2. H. 5, 51

Glanz und Fülle der Stimme H. 6, 51

Wirtshaus

Serie von Karl Gattinger

Der Maierbräu in Altomünster – Ein kulturgetränktes Ausflugsziel im Dachauer Hinterland H. 1, 54–55

Das Hofbräuhaus Berchtesgaden und sein Bräustüberl – Vielleicht das schönstgelegene aller bayerischen Hofbräuhäuser H. 2, 50–51

Der Gasthof Goldener Adler in Mürsbach – Beste regionale Gasthauskultur in Oberfranken H. 3, 32–33

Gasthaus Huber in Münchham – Der Staffewirt aus dem 18. Jahrhundert H. 4, 60–61

Das Weinhaus zum Rothen Ochsen in Rothenfels – Wohlige Gastlichkeit seit dem 16. Jahrhundert H. 5, 56–57

Das »Weiße Roß« in Dinkelsbühl – Mit dem romantischen Flair einer Künstlerherberge H. 6, 56–57

Landpartie

Focht, Josef: Wirtshausklänge im Wald – Wie ein Sound mit der Eisenbahn auf Reisen ging. H. 5, 49

Kargus, Susanne: Auf geht's zum »drumherum« H. 3, 54–58

Kühnl, Carmen E.: Genuss für Aug' und Ohr, Kehle und Gaumen H. 1, 56

Kühnl, Carmen E.: Gotzinger Trommel – Der Mythos für den Hausgebrauch H. 2, 56–57

Tanzen

Focht, Josef: Die Heuschreckenplage – »Die Krone aller musikalischen Genüsse ist der Bockwalzer« H. 5, 52–53

Kaindl, Magnus: Einfach – Zwiefach – Trifach – Wer mitsingt, hat es beim Tanzen leichter H. 1, 57

Kaindl, Magnus: Wenn der Vater mit dem Sohne.. – Ein Tanzprojekt, das Schule machen könnte H. 4, 56